Tick, Tack...

Ich verstehe die Zeit nicht. Manchmal vergeht sie in Lichtgeschwindigkeit manchmal hat man das Gefühl, sie ist einfach stehen geblieben. Morgens zum Bespiel. Ich habe ca. eine Stunde Zeit bevor ich zur Schule los muss. Doch entweder ich putze entscheident zu lange die Zähne, oder die Zeit rast einfach an einem Vorbei, denn es ist sehr selten vorgekommen, dass ich die Gelegenheit hatte, früher als sonst loszugehen. Dann in der Schule erscheint einem jede Minute wie ein qualvolle Stunde, jede Stunde wie ein qualvoller Tag und jeder Tag wie eine qualvolle Woche. Ist man dann zu Hause, rennt die Zeit einem mindestens zwei Stunden vorraus. Was soll das? Warum kann die Zeit nicht gleichschnell vergehen. Oder bin ich es, die einfach einen sehr merkwürdigen Rythmus im Blut hat? Kann ich etwas dagegen tun? Gibt es eine Selbsthilfegruppe für Annonyme Zeitschänder? Das wäre doch genial...

Denkt ans fünfte Gebot:/ Schlagt eure Zeit nicht tot!
Erich Kästner (1899-1974), dt. Schriftsteller
Mia (Gast) - 5. Dez, 13:15

Selbsthilfegruppe^^

das mit der selbsthilfegruppe gibt's schon^^

logo

genial.

noch Fragen?


www.flickr.com

Aktuelle Beiträge

prof. dr.
alles muhahahs saufen ist gut
muha (Gast) - 22. Jan, 17:57
Mihihihi. Was essen,...
Mihihihi. Was essen, Frau Bärenmarke?`
DonParrot - 16. Dez, 11:01
vllt liegts am NichtMehrProAccount...
vllt liegts am NichtMehrProAccount ?! ;)
Shania - 15. Dez, 22:41
Na Schlesi - beschränkst...
Na Schlesi - beschränkst Du Dich jetzt auf's Kommentieren,...
DonParrot - 15. Dez, 17:33
ich habe ne coole page
ich habe zwar keine design bilda auf der hp! (url)...
lisa (Gast) - 29. Apr, 16:09

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4422 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jan, 17:57

Credits


das genie
fundstuecke
gehirn-quark
Isch liebe Deutscheland
off topic
tiefsinniges
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren